• Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Winter tat sich so einiges in der Starboot Szene, in Bayern wurden 2 Flotten wie die Starnberger und die Zugspitzflotte zusammengelegt. Aufgrund der zurückgehenden Mitgliederzahlen, entschied man sich ein paar wenige, dafür aber hochwertige Regatten zu veranstalten. In Bayern zählen dazu der Frühlingspreis der Stare im MYC, der Jo Pankofer Preis im BYC, Kronpriz Ruprecht im BYC und Oktoberfest Regatta im HSC, dies sind natürlich nicht alle, aber zu diesen Regatten fahren auch wir Austrianer zu unseren bayrischen Freunden für ein nettes Segelwochenende!

Tommy Hopf und seind Team schickte uns eine sehr nette Einladung, von der nicht nur wir sondern auch noch 20 andere Boote angetan waren. Somit ergab das ein schönes Feld von 21 Booten im MYC. Diesmal probierte man auch einige neue Sache aus -  bei Logistik und Organisation sowie attraktives Rahmenprogramm.

Am Freitag Abend wurden wir herzlich empfangen bei Tommy und Martina zu hause, zu einem Gartenfest, es war ein netter Abend  mit einem großzügigem Buffett. AM Samstag vormittag wurden in Ruhe die Boote gekrant und nicht viel später wurde zur ersten Wettfahrt ausgelaufen. Es waren leichte Winde, hin und wieder auch tricky, aber es konnten auf einen Schlag gleich 4 Wettfahrten absolviert werden. Die hungrigen Segler mussten nach den Wettfahrten nicht lange auf das Essen warten, so gab es Salatbuffett und verschiedene Pizzen vom Blech, die jedem schmeckten. Nicht nur fürs kulinarische war gesorgt, auch am Wasser überlegte man sich was neues. EIn Fotograf inkl. Drohne nahm uns  während der Wettfahrten auf was so mancher persönlicher Schnappschuss wurde.

Unser Lokalmatador Tommy wusste wie es mit den drehenden Winden steht, und konnte mit 1,3,1 und 4 die Regatta souverän gewinnen, wobei der 4. noch gestrichen wurde. Am Sonntag musste die WFL leider schweren Herzens die Regatta für beendet erklären, da sich kein konstanter Wind mehr aufbaute.

Wir freuen uns bereits wieder, wenn wir zu den Hopfis anreisen in den MYC, bis dato bleibt nichts weiter zu sagen, ausser es war ein tolles Segelwochende bei Freunden!

Bis bald wieder,

Euer Franz Kloiber Jun.


  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Alle waren schon ein bisschen nervös. Sollte es schon wieder nichts mit dem Segeln in Kärnten werden? Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes, 20 Teams hatten sich angemeldet, sogar  ein Team aus Deutschland und dann womöglich kein Wind. Aufs Windglück kann man nur hoffen, aber in Richtung Verpflegung war die Vorbereitung ausgezeichnet. Von Anfang an wurden unermüdlich Brote geschmiert, Kaffee und Kuchen gereicht und auch die Biertrinker kamen nicht zu kurz. Mit etwas Verspätung setzte auch der ersehnte Ostwind ein und die erste Wettfahrt konnte gestartet werden. Ganz einfach wars dann nicht und am Besten gelang es Hans Seger mit Vorschoter Manfred Raunig jede Böe mitzunehmen. Hans, du bist nicht umsonst als Buchtenschleicher berühmt. Leider wars damit am Samstag mit segelbaren Wind vorbei, aber ein ausgiebiges Backhendlbuffet und viele nette Gespräche trösteten darüber hinweg. Gegen Schluß der Abendveranstaltung kam ein kräftiger Ostwind auf und viele dachten sich, so eine Verschwendung, könnten wir doch morgen früh auch noch so einen guten Segelwind haben.

Kaum einer hats geglaubt, doch am Sonntag wurde pünktlich gestartet. Drei spannende Wettfahrten bei denen sich drei Mannschaften um den Gesamtsieg matchten. Am Besten gelang es Thomas und Martina Hopf jeden noch so kleinen Winddreher mitzunehmen, die mit zwei gewonenen Wettfahrten die Gesamtwertung punktgleich vor Franz Kloiber / Prutsch Engelbert mit einem Wettfahrtsieg gewannen. Herzlichen Glückwunsch Martina und Thomy, wir freuen uns schon drauf, das ihr nächstes Jahr wieder kommt !

Dank gelungener Wettfahrtleitung von Axel Seebacher und seinem Team, liebevoller Versorgung durch die fleißigen Damen in der Küche und Hilfe beim Ein- und Auskranen ein schönes Regattawochenende. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit euch allen im nächsten Jahr!

 

 

 

Ergebnis

  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei perfekten Windbedingungen zwischen acht und 18 Knoten konnten an diesem Wochenende die Staatsmeisterschaften in der Starboot-Klasse ausgesegelt werden. Eine Klasse für sich war der mehrfache Europameister aus Deutschland Hubert Merkelbach mit seinem Vorschoter Markus Koy: Abgesehen von einem Frühstart, den sie streichen konnten, ersegelten sie nur erste und zweite Plätze und gewannen mit deutlichem Vorsprung. An der zweiten Stelle platzierten sich die besten Österreicher Christian Nehammer (UYC Attersee) / Florian Urban (UYC Traunsee), die damit Österreichische Staatsmeister wurden. Altmeister Albert Sturm, der vor zwei Wochen seinen 76sten Geburtstag feierte, wurde mit seinem Vorschoter Michael Fischer (beide UYC Attersee) als gesamt vierter zweitbester Österreicher. Die beiden gewannen damit Silber der Österreichischen Staatsmeisterschaft. Bronze ging an Florian und Michael Felzmann (beide UYC Attersee).

Diese Staatsmeisterschaft war auch die Generalprobe für die im Herbst nächsten Jahres stattfindende Europameisterschaft der Star-Klasse.

Bilder

Copyright Bodenbilder: „Irene Schanda“
Copyright Luftbilder: „Sport Consult, Gert Schmidleitner“

Endergebnis

  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto © CYC

Bericht Chiemsee Yacht Club

Bilder (Chiemsee Yacht Club)

Ergebnis

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Werte Segler,
viele denken jetzt wo ist der Möhnesee, wo der Heinz Nixdorf Pokal ausgesegelt wird? Von Salzburg weg waren es 770km, die wir am 11.5. In Angriff nahmen, kurz vor Dortmund erwartete uns der Westfälische Yacht Club Delecke.17 Boote fanden den Weg dorthin; am Rahmenprogramm wurde nicht gespart. Am Freitag ließ man das Wochenende bei Freibier und belegten Brötchen einklingen. Am Samstag hat man in Ruhe die Boote gekrant und geslippt, es wurde den auswärtigen sehr geholfen. Bei eher mauen Wind und starken Drehern, bemühte sich der Wettfahrtleiter, 2 Wettfahrten durchzuboxen. Nach dem Einlaufen in den Hafen, wurde man bereits mit  Leberkäs Semmeln und Freibier empfangen.
Für die Wartezeit bis zum Grillabend, war ebenso gesorgt, jeder Segler konnte sich massieren lassen nach einen langem Tag am Schiff. Der Grillabend überwältigte uns  - Freibier mit Rippchen und Rump Steak mit Salaten, Folienkartoffeln und Brot wurde gereicht, süßes fehlte natürlich auch nicht.
Am Sonntag versuchte der Wettfahrtleiter bei schlechter werdendem Wetter noch 2 Wettfahrten durchzubringen, was ihm auch  gelang. Bei einer schönen Siegerehrung, und Preise für alle (auch für uns als weitest angereistes Team), wurden dann noch der Hauptpreis verlost unter den Teilnehmern. Die neue NORTH Fock ging an Helge und Jesper Spehr, die sich rießig drüber freuten, nachdem sie bei den Wettfahrten leider immer tief in den Punktetopf griffen.
Wir haben eine tolle Starbootfamilie kennengelernt, und freuen uns auf ein baldiges wiedersehen mit den Nordlichtern!