Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es sollte, wie jedes Jahr, für die mutigen Segler, die sich auch noch aufs Wasser trauen, wenn im Oktober das Wetter nicht mehr ganz so lieblich ist, der Abschluß der heurigen Starsegelsaison in Österreich werden. Schon im Vorfeld war klar, hier wird diesmal heftig geschnupft, geniest und auch Antibiotika waren schon im Spiel, sind aber bekannterweise nicht auf der Dopingliste für Sportler. Leider belohnte der Wettergott den massiven gesundheitlichen Einsatz überhaupt nicht. Nach anfänglichen Warten auf den Wind gab es am Samstag eine Wettfahrt bei leichtem Nordostwind. Ganz unter Land fand das Team Scheinecker/Wallinger die ideale Linie auf der ersten Kreuz und ließ den Rest des Feldes wirklich weit hinter sich. So bliebs auch bis ins Ziel, dahinter wurden die Plätze allerdings laufend getauscht. Schlussendlich wars dann Scheinecker/Wallinger vor Köchert/Steinkogler und Felzmann/Lux. Beim anschließenden Segleressen war den meisten das Kaminfeuer gar nicht unrecht.  Am nächsten Tag wars mit dem Wind nicht besser, die Temperatur aber dafür zumindest zehn Grad höher.  Letztendlich bliebs bei der einen Wettfahrt am Samstag. 

Segelveranstaltung haben wir in Österreich in der Starklasse dieses Jahr keine mehr, aber vor Weihnachten gibt's ja bekanntermaßen noch die Punschsaison und da werden wir Starsegler doch hoffentlich wieder zuschlagen!!!!!!

 

Place Boat Skipper Crew Sail #: Fleet 1 Total
1 AUT 8487   Christian Scheinecker   Wallinger Gebhard   AUT 8487   Att   1.0 1
2 AUT 8436   Wolfgang Koechert   Steinkogler Andreas   AUT 8436   TR   2.0 2
3 AUT 7818   Florian Felzmann   Martin Lux   AUT 7818   Att   3.0 3
4 AUT 7481   Albert Sturm   Phillip Weiser   AUT 7481   Att   4.0 4
5 AUT 7846   GERHARD WEINREICH   Tina Sperl   AUT 7846   H   5.0 5
6 AUT 7458   Thomas Stelzl   Helmut Nissl   AUT 7458   Att   6.0 6
7 AUT 7641   Michael Fischer   Martina Mittendorfer   AUT 7641   Att   7.0 7
8 AUT 8369   Heimo Schlagbauer   Hermine Schlagbauer-Wadl   AUT 8369   AU   8.0 8
9 AUT 8377   Michael Felzmann   Markus Gnan   AUT 8377   Att   9.0 9
10 AUT 8209   Christian Nehammer   Florian Urban   AUT 8209   Att   10.0 10
11 AUT 8226   Josef Urban   Rafael Brunner   AUT 8226   TR   11.0 11
12 AUT 8441   Harald Eder   Kurt Nemetz   AUT 8441   Att   12.0 12

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch heuer waren wir nicht nur seglerisch bei der Oktoberfestregatta sondern auch wieder tatsächlich auf der Wiesen (herzlichen Dank an Toby Schott!!)

So wie schon in den letzten Jahren hatte dieser Besuch auch nur geringe Auswirkungen auf die Leistungen der österreichischen TeilnehmerInnen – was in Anbetracht der rosa Glitzerohren – doch einigermaßen verwundert…

Freitag nach Weißwurst und Bier hatten wir noch einen geruhsamen Tag an Land, aber an den nächsten beiden Tage ging es dann so richtig los!

Samstag zwei Wettfahrten, bei denen die leichten und so richtig drehenden Winde uns alles an Konzentration abverlangt hat (wie viel % hat das Wiesenbier noch Mal??).

Ganz weit vorne mit einer tollen Konstanz fanden sich Wolfgang Köchert und Robert Rastinger wieder, die als einzige den deutschen Olympiastar Mark Pickel folgen konnten.

Am Sonntag wurden dann sogar die Hängewesten ausgepackt und es gab 3 Wettfahrten. Diese Windstärken behagten vor allem Heimo und Hermine Schlagbauer sowie Gerhard Weinreich und Julia Seeger, die sich mit einer sehr konstanten Serie in der Gesamtwertung auf den Plätzen 6 und 5 hervorragend schlugen (die % im Wiesenbier passen also doch!). Franz Kloiber und Markus Gnan hatten ihr Erfolgserlebnis mit einem überlegenen Tagessieg und Theo Prey und Mattias Poell konnten ebenfalls im starken Feld überzeugen.

Die ganz aktuelle Bestenliste findet ihr unter Regatten --> Bestenliste

Endergebnis nach 5 Wettfahrten

Platz
Pos
SegelNr
SailNo
Skipper Flotte
Fleet
Crew Flotte
Fleet
Race
1
Race
2
Race
3
Race
4
Race
5
Punkte
Points
1 GER-8213 Markus Steinlein Sta Marc Aurel Pickel Sta 3 2 (21) 3 1 9,00
2 GER-7971 Ulrich Vater BF Karsten Morf BF (14) 3 2 2 5 12,00
3 GER-8297 Thomas Hopf ZuW Martina Hopf Neu 13 4 1 (15) 6 24,00
4 GER-8450 Dr. Hubert Merkelbach UB Gerrit Bartel ZuW 8 (29) 13 1 3 25,00
5 AUT-7846 Gerhard Weinreich H Julia Seeger H (9) 6 4 9 9 28,00
6 AUT-8369 Heimo Schlagbauer AU Hermine Schlagbauer AU 7 10 7 5 (13) 29,00
7 GER-8416 Hubert Rauch And Kilian Weise And 15 8 (33) 7 4 34,00
8 GER-8311 Axel Hampe ZuW Chris Conrads ZuW 4 7 (32) 11 22 44,00
9 GER-7860 Julian Massler UB Uli Seeberger UB 12 11 (BFD) 4 20 47,00
10 GER-8478 Reinhard Schmidt ZuW Stephanie Grundlage ZuW 2 19 25 (26) 2 48,00
11 AUT-8249 Franz Kloiber SMA Markus Gnan AU (33) 1 11 21 18 51,00
12 GER-8384 Frank Thurner ZuW Robin von Linde ZuW 18 13T 3 17 (28) 52,00
13 AUT-8436 Wolfgang Koechert TR Robert Rastinger TR 5 5 15 27 (34) 52,00
14 GER-8308 Fritz Girr AM Bernhard Schäfer AM 1 31 14 (34) 8 54,00
15 GER-8154 Dr. Tobias Schott CBM Peter Linke CBM (27) 16 24 6 11 57,00
16 GER-8407 Dr. Walter Söllner CBM Xaver Söllner CBM 10 (47) 5 19 30 64,00
17 HUN-8071 Robert Forintos Ore Abel Szalantai Ore 6 12 26 (30) 24 68,00
18 GER-7842 Manfred Belgardt And Basti Fischer And 37 (41) 12 8 15 72,00
19 GER-7904 Felix Gold Ess Michael Schulz KF 23 (28) 10 22 17 72,00
20 GER-7483 Nils Hansen HF Sven Johannsen HF 11 (46) 23 24 14 72,00
21 GER-7376 Dr. Peter Bergauer Sta Dr. Bärbel Bergauer Sta 32 21 8 16 (39) 77,00
22 GER-7413 John Helmsing HF Manfred Joppich Teg 29 9 29 (31) 12 79,00
23 GER-83 Alexander Fischer-Brandies Sta Eberhard Fischer-Brandies Sta 28 24 17 (29) 10 79,00
24 GER-7954 Gert Sefzik Teg Nikolei Sefzig BF (44) 13T 6 33 32 85,00
25 GER-8414 Bernd Stoll Teg Korad Sipple Teg 21 23 (42) 18 25 87,00
26 GER-8102 Martin Eckel And Marian Hanke And 35 25 16 13 (BFD) 89,00
27 GER-8122 Klaus Kappes UB Steffen Rutz UB 20 32 35 (43) 7 94,00
28 GER-8010 Dirk Vogel UB Heinz Hoffmann UB 22 (40) 19 32 23 96,00
29 GER-8307 Peter Girr AM Paul Girr AM 17 27 (38) 20 36 100,00
30 GER-7 Robert Vetter AM Dr. Martin Gall AM (50) 18 30 23 29 100,00
31 GER-8055 Jochen Diercks Lub Herbert Braasch Lub (43) 22 34 35 16 107,00
32 GER-8198 Jörg Mellis Ess Andre Kruse Ess 31 13T 36 (39) 27 108,00
33 GER-7981 Jürgen Janson Teg Axel Schilte Moh 41 34 20 14 (45) 109,00
34 AUT-7809 Theodor Prey AU Matthias Poell Att 19 20 31 41 (44) 111,00
35 GER-8321 Arnd Glunde Neu Marcel Beltz AM 24 (53) 18 40 31 113,00
36 GER-8419 Dr. Florian von Linde ZuW Tobias Steffens Aac 30 17 9 (DNC) DNC 114,00
37 ITA-8373 Guido Falciola MAF Luca Paloschi MAF 16 51 22 (DNC) 33 122,00
38 SUI-7868 Jürg Rudolf Bod Emanuel Marinello Bod 25 36 37 (48) 26 124,00
39 GER-7727 Thomas Kohler AM Stefan Lembert AM 34 (45) 40 12 41 127,00
40 SUI-7948 Alexander Tennigkeit UB Heike Schöller UB 26 37 (45) 25 42 130,00
41 GER-8331 Bernd Lietke Brm Falko Fugel Brm 52 26 44 10 (BFD) 132,00
42 ITA-8040 Stefano de Bernardi VE Giorgio Marcolongo VE 40 (48) 28 44 21 133,00
43 GER-7762 Timm Grömminger UB Melanie Bentele UB 38 33 27 (42) 35 133,00
44 GER-7550 Wolfgang Demuth AM Johannes Dolpp AM (46) 39 43 28 38 148,00
45 POL-8365 Mariuz Modrzynski ISO Jerzy Sukow ISO 49 44 (BFD) 38 19 150,00
46 GER-7616 Prof. Juergen Seefelder AM Nathan Bandeira Seefelder AM 42 (52) 48 37 37 164,00
47 GER-7706 Joachim Stech AM Basti Bscheid AM (53) 50 39 36 40 165,00
48 POL-7516 Ireneusz Stawiany ISO Jakub Stawiany ISO (51) 38 51 46 43 178,00
49 GER-7643 Lukas Keipert And Sebastian Ederer And 45 30 49 (DNC) DNC 182,00
50 SUI-7578 Alfonso W. Steuer TB Richard Maier TB 47 42 47 47 (DNC) 183,00
51 GER-8005 Jürgen Paust HF Stefan Paust HF 36 49 41 (DNC) DNC 184,00
52 GER-7693 Peter Hoffmann Ess Nina Theis Ess 39 35 (DNC) DNC DNC 190,00
53 GER-7576 Walter Bühler And Michael Harsch And 48 54 46 45 (BFD) 193,00
54 CRO-7418 Robin Han Kv Lothar Müller Kv 54 43 50 (DNF) DNC 205,00
55 AUT-8487 Christian Scheinecker Att Gebhard Wallinger Att (DNC) DNC DNC DNC DNC 232,00
55 GER-8301 Kilian König ED Frider Kleine ED (DNC) DNC DNC DNC DNC 232,00
55 RUS-8291 Alex Zhivotovsky       (DNC) DNC DNC DNC DNC 232,00

 

 

Wettfahrtprotokoll 1. WF 2. WF 3. WF 4. WF 5. WF
Austragungsdatum: 28.09.2013 28.09.2013 29.09.2013 29.09.2013 19.09.2013
Wettfahrtbeginn: 11:41:00 13:22:00 11:00:00 12:28:00 13:30:00
Einlaufzeit des Ersten: 12:34:00 14:22:00 11:45:00 13:13:00 14:05:00
Wettfahrtende: 12:53:00 14:42:00 11:54:00 13:24:00 14:12:00
Windstärke in Beaufort: 2-3 2 3 2-3 3
Windrichtung: NO NO O O O
Wetterverhältnisse: bedeckt bedeckt bewölkt bewölkt bewölkt
Kursbahn: abgekürzt abgekürzt voll voll abgekürzt
Kurslänge in sm: 2;4 2,4 3,2 3,2 2,4
Geschw. Erster in Knoten: 2.3 2.4 4.3 4.3 4.1
Austragungsart: Voll-WF Voll-WF Voll-WF Voll-WF Voll-WF
Gestartete Teilnehmer: 54 54 53 49 48

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die herbstliche Wetterlage mit stabiler Flaute machte es leider unmöglich einen Kärntner Meister für das Jahr 2013 zu küren. Ließ der Samstag Vormittag noch die Hoffnung auf ein oder zwei Wettfahrten bei moderatem Wind aufkeimen, so wurde diese pünktlich zum geplanten Start um 13 Uhr zunichte gemacht. Leichter Westwind im westlichen Teil des Seebeckens traf exakt im Wettfahrtgebiet auf eine im Entstehen begriffene östliche Thermik. Das Resultat war - erraten - Flaute. Nachdem sich die Lage  im Laufe des Nachmittags nicht wesentlich veränderte, sorgte ein basisdemokratischer Beschluss dafür, dass das Buffet pünktlich auf der neu gestalteten Clubterasse des Dellacher Yachtclubs eröffnet werden konnte.

Der Sonntag brachte dann auch nichts Neues - davon aber genug. Still und starr lag der See, dessen spiegelglatte Oberfläche nur gelegentlich von ein paar nach Futter schnappenden Fischen durchbrochen wurde. So fand die Regatta um den Kärntner Landesmeister-Titel ihren Abschluss in kollektivem Würstelverzehr und der Vertilgung der Reste vom vorabendlichen Buffett.

Fazit: Der kalorische Wert diese Wochenedes lag eindeutig über dem sportlichen.

Vielleicht klappt´s ja das nächste Jahr.