Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

1.Tag

Der Kälte nach Südfrankreich entflohen, kämpften sich 9 Österreichische Teams nach einer eher turbulenten Proberegatta bei Sonnenschein 2 Wettfahrten lange durch den Golf von St. Tropez. Toller Segeltag mit Wind (15 Knoten) die Masten halten ja wirklich nichts mehr aus und ein Starboot kann auch sinken, wenn das Loch nur groß genug ist, ja, bei Black Flag soll man nicht vor der Linie gesehen werden und eine Wettfahrt beendet nur der, der das Ziel findet und durchfährt!


Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Irgendwann mußte es kommen. Der Herbst, der zu Beginn noch ein Sommer war, wurde seinem Namen gerecht. Leider fand der Wetterwechsel unmittelbar vor dem Wodi-Wodi am Attersee statt. Die Aussicht auf Temperaturen deutlich unter 10 Grad, Regen und Schneefall bis weit in die Niederungen, ließ das Teilnehmerfeld gleich mal ein wenig schrumpfen. Die Unerschrockenen kamen aber trotz der nicht verlockenden Wettervorhersage

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tag 1

Sonne und Wind vor der Skyline von NY!

Zwei Wettfahrten bei super drehenden Bedingungen mit zahlreichen Windlöchern, die wir zum Großteil natürlich alle gefunden haben. Grund natürlich nur der jetleg..... Am Abend viele Reden, mit teils lustigen Geschichten über die Beziehung zum Starboot von den Größen der amerikanischen Starbootszene (Mark Reynolds und zahlreiche anderen Star Weltmeistern).

Nach typisch amerikanischem Dinner (schlagartiges Ende 22 Uhr!) schmiedeten wir im Hotel bei Weißwein der Marke: Fat Bastard ;-) noch die Taktik für Morgen....

Tag 2

Wieder unter der skyline, aber heute mit 18 kn Wind und 10 Grad - nein nicht Fahrenheit - war das Regattasegeln ein wirkliches Erlebnis! Leider blieben uns die Winddreher und die dazugehörenden "Badungen" des Vorschoters auch heute nicht erspart, doch wer rechnet am Meer schon mit 40 Grad Winddrehern (noch immer nicht Fahrenheit). Der Wetterbericht für Morgen: es soll angeblich wieder sonnig und wärmer werden und es soll 65 Grad haben und das sind nun wirklich Fahrenheit.

Tag 3

Sonnenschein, 2m Welle und 25 Knoten Wind waren der bestmögliche Abschluss für eine tolle Serie! Wo sieht man sonst Holzstare im vollen  Gleiten in Richtung der skyline von Manhattan "zurasen"?! Nach einer super 1. Wettfahrt, bei der wir (wie immer!) die Strömung unterschätzt haben, hatten wir kurz nach dem Start leider ein größeres Materialproblem (nein, der Mast auf dem ausgeborten Boot steht noch!) unser Großsegel gab leider lautstark den Geist auf! Schade!!! Nach einer stimmungsvollen Preisverteilung mit lässigem BBQ ging es leider wieder nach Hause.

Die Event-Website mit Rangliste und Video.

Lg alex und gerhard

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein Klassiker wird 50 Zum Jubiläum gelang der Andechser Flotte ein tolles Event. Schon der Empfang war perfekt organisiert: bei Nürnberger Rostbratwürstel und Bier wurde gleich zu Beginn ordentlich angestossen. Am nächsten Tag ging es ans Kranen, wobei die Mitarbeiter des Clubs tatkräftig mithalfen und sich sogar um die Hänger kümmerten, sodaß wir genug Zeit hatten, Weisswürste, Bier und zünftige Musik zu geniessen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Windgott meinte es diesmal nicht gut mit den Seglern. Strahlender Sonnenschein, ideales Badewetter (vielleicht eine der letzten Gelegenheiten), aber leider kein Brunnwind. Im schönen Clublokal mit Blick auf den Wolfgangsee und bei ausgezeichneter Bewirtung war das Warten auf den Wind auf jeden Fall erträglich.