2009 Coppa Tito Nordio

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der bereits für 10 Uhr angesetzte erste Start am Samstag macht für die meisten Teilnehmer eine Anreise am Freitag notwendig. Sorgen, im belebten Freitagnachmittagsverkehr in Triest nicht die richtige Mole zu finden, sind unbegründet, denn bereits am Einfahrtstor wird man herzlich in Empfang genommen. Der Yachtclub ermöglicht allen Teilnehmern Boote und Autos im Clubgelände am Molo Sartorio abzustellen und schon ist auch das Parkproblem in Triest behoben. Hotels gibt es in der Nähe genug, nur Parken kostet extra. Nach einer kurzen Begrüßung der Regattateilnehmer gibt es bei der „Welcome Party“ italienische Köstlichkeiten und der schöne Ausklang des Abends im Clubgebäude entschädigt gleich mal für die frühe Anreise. Viele Teilnehmer waren ja schon öfter da und so hat man sofort einen Führer für den späteren Abend der im Hafen von Triest ausgezeichnete Lokale und Bars kennt.

Am Samstag geht’s dann wirklich relativ früh los. 14 teilnehmende Boote haben sich eingefunden, 8 davon aus Österreich. Bereits am Vortag bei der Registrierung war im Regattabüro ein Pokal vom Clubwettkampf der Starboote (YC Adriaco Triest und Pörtschach) aus dem Jahr 1956 zu bewundern. Offensichtlich gab es schon vor dem Tito Nordio Cup Regatten mit österreichischer Beteiligung. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, leider aber nur mäßigem Wind, werden die Teilnehmer ins Regattagebiet vor Schloß Miramare geschleppt. Die erste Wettfahrt findet bei leichtem Wind statt und die Kenner der lokalen Windsituation (Danelon/Gazzetta aus Triest) sind nicht zu schlagen. Leider flaut der Wind noch weiter ab und es kommt an diesem Tag keine weitere vollständige Wettfahrt zu Stande. Im Yachtclub wartet bereits ein köstliches Pastabuffet auf die vom langen Warten erschöpften Teilnehmer.

Der Sonntag präsentiert sich gleich weniger freundlich, ein Gewitter zieht als erstes über die vor Schloß Miramare wartenden Teilnehmer und mancher Blitz hat sich wirklich sehr nah angefühlt. Wie von Zauberhand hört dann aber der heftige Regen auf und ein schöner Segelwind kommt auf. Drei Wettfahrten bei herrlichem Hängewind entschädigen für den Vortag. Der Sieg in der zweiten Wettfahrt geht wieder an die Lokalmatadoren (Nevierov/Nevierov), aber die dritte Wettfahrt gewinnen Sepp Urban/Andreas Steinkogler. In der vierten Wettfahrt geht der Sieg wieder an das Team Andrea Nevierov/Alessandro Nevierov aus Triest, knapp vor Alfred Weber/Olli Scheiflinger. Der Gesamtsieg beim 25. Tito Nordio Cup geht an Guglielmo Danelon/Mattias Gazzetta aus Triest vor Sepp Urban/Andreas Steinkogler. Dritte werden Andrea Nevierov/Alessandro Nevierov aus Triest.

Die insgesamt sehr schöne Regatta endet leider mit einem tragischem Unfall. Beim Auskranen geben die Haken am Boot von Andreas Öhlwein nach und er verletzt sich schwer an der rechten Hand. Lieber Öhli wir wünschen Dir gute Besserung und hoffen Dich bald wieder am Wasser zu treffen.

H. Schlagbauer

Fotos

Ergebnisse

Sat May 16th, 2009 through Sun May 17th, 2009

 

Star

 

Place

Boat

Skipper

Crew

Sail #:

Fleet  

1  

2

3

4

Total

1

AUT 8123

Passegger Walter

Kropfitch Martin

AUT 8123

AU

1.0

2.0

1.0

2.0

4

2

ITA 7549

Nevierov Andrea

Nevierov Alessandro

ITA 7549

FdT

6.0

1.0

4.0

1.0

6

3

AUT 7857

Weber Alfred

Scheifinger Oliver

AUT 7857

AU

2.0

4.0

6.0

7.0

12

4

ITA 7771

Battistin Davide

Nordio Claudio

ITA 7771

FdT

3.0

5.0

10.0

4.0

12.0001

5

AUT 8001

Oehlwein Andreas

Mattuschek Gert

AUT 8001

AU

7.0

12.0

2.0

5.0

14

6

ITA 7949

Danelon Guglielmo

Simoni Renzo

ITA 7949

FdT

8.0

6.0

3.0

6.0

15

7

ITA 8350

De Denaro Franco

Grigolon Francesco

ITA 8350

FdT

10.0

3.0

12.0

3.0

16

8

SLO 7461

Pipan Michele

Bommarco Gianpaolo

SLO 7461

FdT

4.0

8.0

7.0

9.0

19

9

AUT 7699

Hoeferer Harry

Ensbrunner Gerard

AUT 7699

AU

11.0

7.0

9.0

8.0

24

10

AUT 8146

Kdeller Rudolf

Hiebaum Manfred

AUT 8146

AU

5.0

14.0

8.0

12.0

25

11

AUT 8199

Wiedergut Armin

Wiedergut Klaus

AUT 8199

AU

13.0

10.0

5.0

10.0

25.0001

12

AUT 7342

Seger Hans

Samonigg Paul

AUT 7342

AU

9.0

9.0

11.0

11.0

29

13

ITA 949

Battistin Gabriele

Gazzetta Mattia

ITA 949

FdT

12.0

11.0

13.0

14.0

36

14

ITA 6876

Cumbo Vincenzo

Cumbo Enrico

ITA 6876

FdT

14.0

13.0

14.0

13.0

40